IGMIB

Die Organisation der Arbeitswelt (OdA)

Das seit dem 1. Januar 2004 in Kraft getretene Berufsbildungsgesetz BBG verlangt, dass sich kleine und Kleinstberufe in einem Berufsfeld zusammen finden, damit die Einzigartigkeit der einzelnen Berufe erhalten werden kann.

Die drei beteiligten Berufsverbände, das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) wie auch die Kantone waren sich einig, dass nur ein Berufsfeld namens Musikinstrumentenbauer das grossartige und international anerkannte Fachwissen der fünf sehr speziellen Berufe erhalten kann.

Auf dieser Basis ist die vorgenannte Organisation der Arbeitswelt OdA als Partner der Verbundpartnerschaft (Bund – Kantone – OdA) entstanden mit dem Ziel, das Berufsfeld Musikinstrumentenbauer mit fünf Fachrichtungen neu aufzubauen und umzusetzen. Der Start der neuen Ausbildung erfolgte im Sommer 2008 am Kompetenzzentrum BBZ Arenenberg in Salenstein (Kanton TG). Die Interessengemeinschaft Musikinstrumentenbauer (IGMIB) setzt sich aus den nachstehenden beteiligten Fach- und Berufsverbänden zusammen:

Weitere an der Grund- und Weiterbildung beteiligte Arbeitgeber oder Arbeitgeberorganisationen von kunsthandwerklichen Berufen der Fachrichtung Musikinstrumentenbau können ebenfalls Mitglied werden. Die IGMIB ist ein politisch und konfessionell neutraler Verein mit unbestimmter Dauer im Sinne von Artikel 60 ff. ZGB.

Dokumente

Copyright seven49.net[br] Source: http:// http://www.musikinstrumentenbauer.ch/de/igmib/igmib.htm